Der Ski-Club Hockenheim feierte sein Jubiläum zum 50jährigen Bestehen des Vereins mit einem Festabend im voll besetzten Gemeindezentrum St. Christophorus.

 DSC 6716 Copy

 

Schon lange vor der Saalöffnung drängten sich die Gäste vor dem Eingang zur „Festhalle“, die das Gemeindezentrum in Hockenheim auch genannt wird. Zur Begrüßung gab es einen Sektempfang sowie eine persönliche Begrüßung eines jeden Besuchers durch den Vorsitzenden des Vereins.

DSC 6704 Copy

Mit den Festreden begann pünktlich der „offizielle Teil“ des Abends. In seiner Rede begrüßte der 1. Vorsitzende des Vereins, Andreas Simon, herzlich die vielen Mitglieder sowie zahlreichen Ehrengäste des Vereins. Er skizzierte im Verlauf seiner kurzweiligen Rede die Geschichte des Vereins seit seiner Gründung am 01. Februar 1968 und gab Einblicke in das vergangene und aktuelle Vereinsgeschehen.

DSC 6711 Copy

Der Verein konnte sich permanent fort entwickeln und seine sportliche Bandbreite auch außerhalb des Wintersports steigern. Heute bietet der Verein neben dem klassischen Angebot des Skifahrens und Snowboarden auch eine Fülle von anderen, beliebten Freizeitaktivitäten. Diese reichen von Nordic Walking, Radfahren und Bergwandern über Fußball und Boule bis hin zu diversen Gymnastikeinheiten und Entspannungsübungen im clubeigenen Vereinsheim. Eine eigene DSV Skischule mit vielen Übungsleitern, die schon mehrfach ausgezeichnet wurde, ist das sportliche Aushängeschild des Vereins. Der Skiclub ist sowohl ein bedeutendes Mitglied im Skiverband Schwarzwald Nord, als auch eine feste Größe in der Vielfalt der örtlichen Vereine. Die Attraktivität des Vereins lässt sich in Zahlen belegen, denn der Skiclub ist in den vergangenen 50 Jahren seines Bestehens stetig gewachsen und kann derzeit 740 Mitglieder verzeichnen.

DSC 6706 Copy

Oberbürgermeister Dieter Gummer gratulierte in seiner Laudatio dem Ski-Club zu seinem Jubiläum und ging hierbei auf die Rolle eines funktionierenden Vereins im städtischen Leben ein. Die Menschen suchen nicht nur nach Wohnraum, Schulen und moderner Infrastruktur, sondern verstärkt auch nach einem intakten Vereinsleben mit zeitgemäßen Freizeitangeboten.

DSC 6797 Copy

Weiterer Redner des Abends war Herr Kurt Herschmann als Repräsentant des Badischen Sportbundes und Vertreter des eng befreundeten Skiclub Mannheims, mit dem in vergangenen Jahren unter anderem das Roland-Bock Gedächtnisrennen organisiert wurde.

DSC 6808 Copy

Der Präsident des Snowboardverbands Deutschland und Ehrenpräsident des Skiverband Schwarzwald-Nord, Herr Prof. Hanns Michael Hölz, entrichtete nicht nur Grußworte, sondern nahm auch die Ehrung der anwesenden Gründungsmitglieder vor. Professor Hölz verbindet eine langjährige Freundschaft zum Ski-Club Hockenheim, das in seiner Rede deutlich zum Ausdruck kam. Feierlich bat er die Mitglieder der „ersten Stunde“ auf die Bühne und überreichte die Auszeichnung des Skiverbandes Schwarzwald-Nord.

 

DSC 6926 Copy

Geehrt wurden Rolf Kientz, Roger Gramlich, Karl Kolb, Christian und Wolfgang Döring, Rudolf Bruder, Luitgard und Michael Hartmann, Sigrid Domes, Horst Becker, Dieter Schwenninger und Werner Walter-Eisinger.

DSC 6905 Copy

Eine besondere Ehre erhielt Winfried Kienzler vom SVS Nord für seine langjährige Tätigkeit in der Skischule.

 

Der Jubiläumsabend erhielt eine besonders festliche Note durch die musikalische Begleitung durch das Hohner Akkordeon Orchester Hockenheim unter der Leitung von Kerstin Reble-Obst. Die dargebotenen Musikstücke boten einen Querschnitt des Orchesters und kamen blendend beim Publikum an. Lieder wie „I say a little prayer“ von Burt Bacharach & Hall David und „Viva la vida“ von Coldplay ließen die Gäste mitswingen, während beim Walzerpotpourri sogar gesungen und geschunkelt wurde. Der „Zillertaler Hochzeitsmarsch“ bildete das musikalische Finale, das die Gäste frenetisch beklatschten.

DSC 6918 Copy

In der anschließenden P A U S E bot der Verein bei einem Festbüfett und allerlei Getränken ausreichend Zeit, um untereinander ins Gespräch zu kommen, alte Zeiten aufleben zu lassen oder einfach „altbekannte“ Clubkameraden und -kameradinnen zu treffen. Köstliches Finger Food wurde gereicht – Garnelencanapes, Forellenhappen, Schnitzelbrötchen, Käse-Trauben-Spieße und vielerlei mehr für die Gäste. Diese fanden an Stehtischen im Rückraum des Saals und im Foyer ausreichend Platz. Dadurch wirkte alles sehr entspannt und die Gäste kamen locker ins Gespräch.

DSC 7044 Copy

 

Das nachfolgende Unterhaltungsprogramm wurde durch den über die Region hinaus bekannten Mundartkünstler Charly Weibel aus Reilingen eröffnet. Der Reilinger hatte eingängige Melodien mit humorigen Texten in seinem breitgefächerten Repertoire. Songs, wie Geelariewesalohd, der Hit des Abends beim Publikum, Fa uff Afrigo oder Houchdeitsch meschd dick. Fa Reigeplaggde war ein Highlight, ebenso die Lieder Isch werr niemohls Eskimo und Uffem Friedhouf als Zugabe. Da bebte das Gemeindezentrum vor Lachen der begeisterten Zuhörer. Die Festgäste waren bei Weibels Auftritt aus dem Häuschen und sangen die Refrains fleißig mit.

DSC 7024 Copy

Den Abschluss des Festabends bildete der Reilinger Künstler Uwe Amann. Mit seinem magischen Entertainment verzauberte er den Saal. Einige Gäste bat er auf die Bühne und ließ sie mit offenen Mund und erstauntem Gesichtsausdruck zurück. Zauberhaft und dennoch lustig war seine bayrische Mentalmaschinerie (Filzhut und mechanischer Rührbesen). Für großes Staunen sorgte seine Zauberei mit einem weißen Strick. Zerschnitten und im nächsten Moment wieder ein Ganzes. Wie geht sowas?? Die staunenden Mitzauberer erhielten das Seil als Erinnerung. Beim Fallbeil mit Gurken steckte eine Frau ihre Hand in eine Guillotine – die Hand blieb dran, die Gurke darunter wurde in zwei Teile gehackt. Das war ein kleiner Schockmoment für das Publikum. Die Verblüffung war jedoch sehr groß. Uwe Amann erhielt für seine Einlage den verdienten Beifall der Gäste. Diese feierten 50 Jahre Ski-club Hockenheim mit einem bunten Mix  aus Ansprachen, Ehrungen, Unterhaltung und Geselligkeit.

DSC 6946 Copy

Für den Nachhauseweg erhielt jeder Gast die eigens für das Jubiläum gefertigte Festschrift. Diese beinhaltet die Geschichte des Vereins und zeigt anschaulich die Aktivitäten der letzten 50 Jahre bzw. Vereinsereignisse rund um den Ski-Club.